So gewinnt man bei EuroMillions

Ein Jackpotgewinn bei EuroMillions wäre nur garantiert, würde man in einer einzigen Ziehung alle möglichen Zahlenkombinationen tippen. Das ist jedoch kaum machbar, da man dafür genau 139.838.160 Spielscheine kaufen müsste. Doch es gibt auch andere Methoden, wie man seine Gewinnchancen erhöhen kann.

Einer Tippgemeinschaft beitreten

EuroMillions-Tippgemeinschaften können die Gewinnchancen der Spieler beträchtlich erhöhen, da mit einer größeren Anzahl von Spielscheinen die Gewinnchancen ansteigen. Einer Gruppe beizutreten, die eine große Anzahl von Tipps abgibt, bedeutet, dass Sie mehr Tippreihen spielen können als Sie als Einzelspieler spielen würden (oder könnten).

Auf der Tippgemeinschaften-Seite finden Sie Informationen dazu, wie Sie Ihre eigene Tippgemeinschaft bilden können und Details zu den zwei Arten von Tippgemeinschaften, denen Sie beitreten können. Bei einer organisierten Tippgemeinschaft im Internet mitzuspielen, bedeutet, dass Sie keine Sorgen beim Einsammeln der Spielgelder der Teilnehmer oder bei dem Kauf der Spielscheine haben müssen, da dies von den Organisatoren der Tippgemeinschaft getan wird.

EuroMillions Systemspiel spielen

Systemspiele sind oft am besten für Tippgemeinschaften geeignet, da bei einem Systemspiel eine große Anzahl an Tippreihen gespielt wird. Sie tippen dabei eine Kombination von mehr Zahlen als den fünf Hauptzahlen und zwei Sternzahlen. Zum Beispiel können Sie sechs Hauptzahlen und drei Sternzahlen tippen, womit Sie mehrere Gewinnchancen haben, falls die von Ihnen getippten Zahlen gezogen werden.

Sie können Systemspiele in Österreich, Belgien, Frankreich, Luxemburg, Portugal, der Schweiz und Spanien spielen, doch im Vereinigten Königreich und Irland müssen Sie Ihr eigenes Systemspiel aufsetzen, indem Sie alle möglichen Kombinationen der von Ihnen gewählten Zahlen aufschreiben und diese dann auf Ihrem Tippschein ankreuzen.

Nutzen Sie die Jackpot-Obergrenze

Der EuroMillions-Jackpot hat eine Obergrenze von 190 Millionen Euro und alle Einnahmen aus den Spielgeldern darüber hinaus fließen in die nächstniedrige Gewinnklasse, in der es Gewinner gibt, ein. Auch wenn Sie so streng genommen kein Jackpot-Gewinner sind, können Sie auf diese Art trotzdem einen Betrag im siebenstelligen Bereich mit nur fünf richtig getippten Hauptzahlen und einer Sternzahl gewinnen. Die Gewinnwahrscheinlichkeit in dieser Gewinnklasse liegt bei schon 1 zu 6.991.908, während die Gewinnwahrscheinlichkeit für den Jackpot 1 zu 139.838.160 beträgt.

Am Freitag, den 8. Juli 2011, gewannen sechs Spieler mit 5+1 Richtigen 4.5 Millionen Euro, nachdem der Jackpot mit 185 Millionen Euro knapp unter der Obergrenze lag.

Erreicht der Jackpot seine Obergrenze von 190 Millionen Euro, kann er vier Ziehungen lang weiter ansteigen, bis er entweder geknackt werden muss oder der Jackpot-Betrag der nächstniedrigen Gewinnklasse hinzugefügt wird. Während diesen Ziehungen fließen alle Einnahmen aus den Spielgeldern ebenfalls in die nächste Gewinnklasse ein, so dass Sie schon einen lebensverändernden Betrag gewinnen können, ohne alle Gewinnzahlen richtig tippen zu müssen. Auf unserer Seite zur Jackpot-Obergrenze können Sie nachlesen, wie dies genau funktioniert.

Beachten Sie das Grundlegende

Es mag offensichtlich sein, doch Sie können EuroMillions nicht gewinnen, wenn Sie keinen Spielschein gekauft haben. Nur wenn Sie an der Ziehung teilnehmen, egal ob als Einzelspieler oder in einer Tippgemeinschaft, haben Sie auch die Möglichkeit, den Jackpot zu knacken. Und ebenso können Sie auch keinen Gewinn einlösen, wenn Sie nach der Ziehung die Gewinnzahlen nicht überprüfen. Nutzen Sie dazu unseren EuroMillions Prüfer, um nach der Ziehung nachzusehen, ob Sie die richtigen Gewinnzahlen getippt haben und ob Ihnen ein Gewinn zusteht.

Der Vorteil, im Internet zu spielen, liegt darin, dass Sie bei einem Gewinn direkt benachrichtigt werden, und dass Sie Ihren Spielschein nicht verlieren oder beschädigen können, da er auf Ihrem Spielkonto digital aufbewahrt ist.