EuroMillions-Tippgemeinschaft

Tippgemeinschaften können sich ganz unterschiedlich zusammensetzen - Arbeitskollegen, Freunde, Familienmitglieder oder auch Nachbarn - wobei sämtliche Mitglieder volljährig sein bzw. das gesetzliche Mindestalter für die Teilnahme an Gewinnspielen erreicht haben müssen.

Vor der Gründung einer Tippgemeinschaft empfiehlt es sich, eine Vereinbarung zum Schutz der Teilnehmer sowie etwaiger Gewinne abzuschließen.

Als erstes sollte ein Sprecher oder Schatzmeister ernannt werden. Gemäß den geltenden Regelungen ist die Auszahlung von Preisen nur an Einzelpersonen möglich - in diesem Fall den Sprecher -, deswegen ist es wichtig, eine vertrauenswürdige Person auszuwählen.

Der Sprecher der Tippgemeinschaft übernimmt folgende Aufgaben:

Zur Vermeidung von Streitigkeiten ist es ggf. ratsam, wenn ein zweites Mitglied der Tippgemeinschaft nach jeder Ziehung die Gewinnzahlen und Ergebnisse prüft.

Wie in einer Tippgemeinschaft gespielt wird, ist den Teilnehmern selbst überlassen, jedoch empfehlen wir Ihnen, dass Sie vor dem Spiel in einem Syndikat eine Vereinbarung treffen sollten.

Meldung
×

EuroMillions Neuerungen 2016

Mehr lesenAm Dienstag, den 27. September 2016 steht EuroMillions vor aufregenden Veränderungen: Sie können aus mehr Gewinnzahlen wählen, indem eine Sternzahl hinzugefügt wird, es gibt zusätzliche Millionengewinne in allen Teilnehmerländern und die Jackpots werden größer.