Warum sind manche Länder bei EuroMillions erfolgreicher als andere?

Warum sind manche Länder bei EuroMillions erfolgreicher als andere?

Am Freitag wartet auf EuroMillions-Spieler ein stattlicher Jackpot von 36 Millionen Euro. Fans in allen neun europäischen Teilnehmerländer werden da wieder ihr Glück versuchen, die Millionen zu knacken - doch es scheint als ob die Jackpot öfter in manche Länder gehen als in andere. Ist das tatsächlich der Fall und wie sollte es dazu kommen?

In allen neun Teilnehmerländern gibt es Gewinner von EuroMillions-Jackpots, doch in einigen Ländern scheint es deutlich mehr Erfolge zu geben als in anderen. Das können Sie erkennen, wenn Sie sich die Landkarte der Jackpot-Gewinner auf der Seite EuroMillions-Gewinner ansehen.

Die Unterschiede können dabei beachtlich sein. Frankreich beispielsweise konnte seit Beginn der Lotterie bereits 85 Jackpot-Gewinner feiern, doch Luxemburg nur zwei. Warum sind die Unterschiede so riesig?

Verschiedene Teilnehmerzahlen

Unter den Ländern gibt es riesige Größenunterschiede und einige Länder haben deutlich mehr Einwohner. Frankreich hat 65 Millionen Einwohner, während Luxemburg nur 580.000 Einwohner hat. Ein Land mit mehr Einwohnern wird auch mehr Teilnehmer bei EuroMillions haben und somit auch mehr Gewinner. Die Chancen, dass ein Jackpot dann in dieses Land geht, sind deshalb ebenfalls höher.

Früh dabei

Als die EuroMillions-Lotterie im Februar 2004 startete, waren nur Frankreich, Spanien und das Vereinigte Königreich dabei. Die restlichen Teilnehmerländer kamen erst nach acht Monaten hinzu, womit die drei Länder, die schon von Anfang an dabei waren, insgesamt mehr Gewinnchancen hatten. Sie sind bis heute die erfolgreichsten Länder bei EuroMillions.

Systemscheine

Manche Teilnehmerländer bieten Systemscheine an, bei denen Spieler mehr Zahlen als die fünf Hauptzahlen und zwei Sterne tippen können und dann alle möglichen Kombinationen dieser Zahlen tippen. Systemscheine erhöhen Ihre Gewinnchancen, da Sie erheblich mehr Tippreihen spielen. Das könnte erklären, warum Portugal fast so viele Jackpotgewinner hat wie das Vereinigte Königreich, obwohl es erheblich weniger Einwohner hat (10 Millionen im Vergleich zu 65 Millionen).

Der Zufall bestimmt

Bei EuroMillions bestimmt letztendlich der Zufall. Den Zufalls kann man nicht austricksen und deshalb kann natürlich auch nie garantiert werden, dass Länder mit mehr Spielern auch mehr Gewinner haben. Die Kugeln rollen völlig zufällig aus den Ziehmaschinen und wer es schafft, sieben Richtige zu tippen, knackt den Jackpot. Wo die meisten Jackpots geknackt werden, kann über die Jahre hinweg variieren und somit können bisher weniger erfolgreiche Länder es auch immer zu größeren Erfolgen schaffen - wenn der Zufall es denn so will!

Wer diese Woche seine Chance auf den EuroMillions-Jackpot nicht verpassen möchte, kann noch bis Freitag seine Zahlen entweder ganz bequem online tippen, oder an jedem Lotto-Kiosk in einem der Teilnehmerländer mitspielen.




Zuletzt aktualisiert am: Donnerstag, 20. Jul 2017 10:10:36+01:00
Veröffentlicht von Euro-Millions.com